03 Nov

Kurze Röcke, lange Röcke, Hosen – Was ist gerade angesagt?

Die Mode hat immer viele Möglichkeiten, mit denen man gut und stilvoll gekleidet sein kann. Gerade die Frauen haben viele Variationsmöglichkeiten zur Auswahl. Da gibt es nicht nur lange und kurze Hosen, sondern auch lange und kurze Röcke. Man kann im Grunde genommen immer alles tragen. Will man aber der Mode in Mailand, Paris und New York folgen, so kann man sich die aktuellen Trends auf der Fashion Week ansehen.

Kurze Röcke liegen im Trend

Der Rock kann auch und gerade im Herbst und Winter diesen Jahres nicht kurz genug sein. Die Strumpfhose im blickdichten Design gibt Schutz vor ungewollten Blicken und man kann sich gut fühlen in seinem Minirock oder aber auch im trendig geschnittenen Minikleid. Die Minis sind aus den unterschiedlichsten Stoffen kreiert. Sehr beliebt ist ein stretchiger Stoff, der bequem getragen werden kann. Entweder mit Blumenmuster oder anderen kleinen Designs oder aber in Uni werden die Röcke getragen. Von hinten sieht man den Rock oftmals gar nicht, da eine lange grobe Strickjacke dazu getragen wird. Schließlich ist es im Herbst und Winter kalt und man möchte trotz des kurzen Rockes nicht unbedingt frieren. Wichtig ist es, dass die Beine attraktiv und schlank aussehen. Ist dies nicht der Fall, kann man zum Beispiel Krampfadern entfernen lassen bei einem Spezialisten, den man mit den Begriffen Krampfadern Wien findet.

Enge Hosen sind ein absolutes Must-Have

Auch Hosen tragen die Damen, die modisch bewusst sind. Diese sind eng anliegend. Der Stretch-Stoff der 80er Jahre hat also sein absolutes Comeback. Dabei spielt es eigentlich überhaupt gar keine Rolle, ob die Hosen in uni gehalten sind oder gemustert. Für alle Fans von Mustern sind Animalprints ein absolutes Highlight. Die Oberteile müssen dann aber auf jeden Fall ohne Muster sein, da sonst zu viel Unruhe in das Outfit kommt. So sehen modische Röcke und Hosen heute aus.