23 Jul

Die Sache mit dem Single Dasein

Es ist und bleibt einfach eines der größten Themen überhaupt! Ob in Filmen oder Serien, Büchern oder Zeitschriften, auf Partys oder Daheim- überall ist es das Gesprächsthema Nummer eins: das Single Dasein.

Entweder geht es darum, wie traurig es ist, ein Single-Leben zu sein, weil man immer allein ist und seine Freuden mit niemandem teilen kann, weil man immer das fünfte Rad am Wagen ist, weil man zunehmend Zweifel an sich selbst hegt und weil daheim außer dem üblichen Chaos, der gähnenden Leere und dem Fernseher keiner auf einen wartet.

Oder es geht um genau das Gegenteil, nämlich wie glücklich man sich schätzen kann, dass man Single ist und damit frei, ungebunden, ohne jegliche Verpflichtungen und ohne den Stress, in den man unweigerlich durch einen Partner gerät; außerdem kann man als Single tun und lassen, was man möchte und sich endlich auf all die Aktivitäten stürzen, die man schon immer einmal tun wollte, wie beispielsweise viel reisen, sich auf die Arbeit konzentrieren, wieder etwas mehr Sport treiben, ein Haustier anschaffen, die Wohnung neu streichen, etc. Eben all diejenigen Dinge im Leben, die man scheinbar nicht auch zu zweit machen könnte…

Irgendwie wirken beide Varianten etwas verzweifelt, oder?! Aber interessant ist es doch, dass sich das Thema „Single Dasein“ und „Strategien, um das Single Dasein zu beenden“ zum einen mittlerweile in fast alle Lebensbereiche eingeschlichen hat und uns deswegen immer und überall vor Augen gehalten wird und zum anderen, dass es bereits seit Jahren nicht aus der Mode zu kommen scheint.

Eigentlich verwunderlich, dass es heute so viele Singles gibt wie nie, obwohl wir doch gerade heute über so viele verschiedene Möglichkeiten verfügen, andere Singles kennenzulernen. Dank der modernen Medien beschränkt sich die Partnersuche nicht mehr nur auf die wochenendlichen Discoabende, sondern man kann sich über Chatprogramme, Netzwerke, Foren, Partnerbörsen und Ähnliches permanent über Tausende von Singles weltweit informieren. Und da soll nicht jeder Topf sein passendes Deckelchen finden???

Dann kann es doch eigentlich nur noch an der einen Sache liegen, die die modernen Medien allen Partner suchenden Singles leider nicht abnehmen kann: die notwendige Geduld beim Warten auf Mr. und Mrs. Right!

Bis dahin könnte man sich ja die Zeit mit anderen Themen vertreiben. Neben der Partnersuche gibt es schließlich sehr viele andere interessante Themen im Netz. Ich persönlich werde mich jetzt mal zum „Hedgefonds kaufen“ informieren. Vielleicht kann ich ja damit etwas Geld verdienen und wenn ich dann meinen Mr. Right gefunden habe einen romantischen Urlaub mit ihm machen.