01 Feb

AAAAAAAH, nervige Vermieter!!!

Ich glaube, jetzt wird mir klar, warum ich neulich über die Sache mit dem eigenen Haus geschrieben habe.Bestimmt ist damit unbewusst das ausgedrückt worden, was mich schon längere Zeit meine Nerven kostet und meine Geduld (und die meiner Familie auf die Probe stellt): Ich träume vom eigenen Haus, weil ich dann meine Ruhe habe, vor allem von nervigen Vermietern!

Kennt ihr auch solche Vermieter, die immer alles kontrollieren müssen?? Bei uns hat das echt üble Ausmaße angenommen, zum Beispiel weil unser Vermieter regelmäßig unseren Hausmüll durchsucht! Ja, richtig gelesen!! Er schaut immer in die gelben Säcke und motzt dann rum, wenn einer etwas da rein getan hat, was eigentlich in den Restmüll soll!!

Ich sag’s euch, manchmal glaube ich, der lungert die ganze Zeit um unser Mülltonnenhaus herum, um gleich, wenn etwas Neues in die Müllbox gestellt wurde, nach zu schauen, ob er wieder eine sagenhafte Entdeckung machen kann, mit der er uns auf die Nerven gehen kann! Ich wurde schon öfter von ihm angemotzt, weil meine Nachbarin ihre Colaflaschen falsch einsortiert und er dachte, ich hätte das gemacht!!

Boah, bei so was kriegt man echt die Krise, vor allem, wenn das über längere Zeit geht. Der Vermieter ist halt Rentner und hat wohl den ganzen Tag nichts Besseres zu tun, als unsere Abfälle im Mülltonnenhaus zu durchwühlen!!

In meinem eigenen Haus hätte ich solche Probleme nicht, da ist man ja glücklicherweise unabhängig von solchen Nervensägen! Ich frage mich echt, wie seine Frau das mit dem aushält!! Vielleicht hat der ja demnächst die Idee, die Müllbox mit einer Kamera zu überwachen, damit er die „Übeltäter“ zur Strecke bringen kann. Ich lach‘ mich tot!

Ich glaube, wenn ich ein eigenes Haus habe, dann soll außer mir und meiner Familie wirklich niemand wohnen, ich möchte das dann auch nicht an Fremde vermieten – das gibt nur Stress und so richtig seine Ruhe hat man dann auch nicht, zum Beispiel im Garten!